FR Reanimation

Der Kommandant und der Leiter Ordnungsamt führten nach eine Besichtigung ein Gespräch hinter dem Feuerwehrhaus.

Ein Person, die gerade vorbeilief, kollabierte in unmittelbarer Nähe. Nach Ansprache wurde festgestellt, dass die Person nicht mehr atmete.

Ein Kamerad holte den Feuerwehr Notfallrucksack und den Defi.

Parallel begann die Herzdruckmassage und das Absetzen des Notrufes.

Der Defibrillator löste 3 mal einen Schock aus. Bei Eintreffen des Notarztes hatte der Patient wieder einen Kreislauf.

Im Krankenhaus war er wieder ansprechbar.

B5 – Brand Industriegebäude

Brand im Bereich eines Hochregals mit Ausbreitung auf weitere Teile der Halle. Bei Ankunft offener Flammenschlag und massive Rauchentwicklung. Großzügige Nachalarmierung u.a. ein Löschzug aus Immenstadt und Oberstdorf mit jeweils einer Drehleiter.

Brandausbreitung durch massiven Löschangriff von innen und außen schnell gestoppt und Schadensgeschehen somit auf diesen Hallenteil begrenzt.

Zusätzlich Unterstützung durch THW mit Fachberater und Teleskopstapler an der Einsatzstelle.

B 3 im Gebäude Brandgeruch

Die Feuerwehr Sonthofen wurde auf Grund einer leichten Rauchentwicklung in der Wohnung alarmiert. Die Bewohnerin stellte die Rauchentwicklung im Bereich der in der Wohnung befindlichen Waschmaschine fest. Bei Eintreffen der Feuerwehr, war keine Rauchentwicklung mehr feststellbar. Der Bereich um die Waschmaschine sowie das Gerät wurden mit Wärmebildkamera auf Hitze kontrolliert. Es konnten jedoch keine Feststellungen gemacht werden. Nach Kontrolle der anderen Räume sowie des Gebäudes ohne Feststellungen rückte die Feuerwehr wieder ab.

B 3 Dachstuhl

Durch einen Blitzeinschlag wurde die Elektronik einer Solarthermie Anlage beschädigt, dadurch kam es zu Fehlfunktionen und Druckablass.

Der Geruch und Druckablass führte zur Alarmierung der Feuerwehr.

Anlage und Dach wurden kontrolliert und an eine Fachfirma übergeben.

THL P eingeschlossen

Weil ein Nutzer des Hausnotrufes vergaß, seine tägliche Rückmeldung an die Hausnotrufzentrale zu geben, wurde von einem häuslichen Notfall ausgegangen und die FW Sonthofen zur Türöffnung alarmiert. Vor Ort stellte sich der o.g. Sachverhalt heraus und ein eingreifen war nicht mehr notwendig.

THL P eingeschlossen

Auf Grund eines aktiv ausgelösten Hausnotrufes ohne Rückmeldung wurde die FW Sonthofen zur Türöffnung angefordert. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Alarm aus Versehen ausgelöst wurde. Ein Eingreifen durch die Feuerwehr war nicht mehr notwendig.