B3 – Brand Zimmer

Die Freiwillige Feuerwehr Sonthofen wurde kurz nach Mittag zu einem Zimmerbrand im ersten OG alarmiert. Bereits bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, war dichter schwarzer Rauch aus der Wohnung zu sehen. Ein Trupp unter Atemschutz begann unmittelbar mit dem Innenangriff. Ein zweiter Atemschutztrupp verschaffte sich mit der Steckleiter über den Balkon, Zugang zur Brandwohnung. Beide Trupps übernahmen die Brandbekämpfung, nachdem von Anfang an klar war, dass alle Bewohner das Gebäude verlassen hatten.

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Sigishofen wurde zur Unterstützung nachalarmiert, musste aber nicht mehr eingreifen. Durch zwischenzeitlich gestartete Belüftungsmaßnahmen verbesserte sich die Sicht in der Brandwohnung deutlich. Wir kontrollierten die Räumlichkeiten und den Dachstuhl mit der Wärmebildkamera nach möglichen Glutnestern. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten und kurzer Absprache mit der Kriminalpolizei, konnten wir wieder einrücken.

B1 – privater Rauchwarnmelder

In einem Geschäftshaus hatte ein Rauchwarnmelder ausgelöst. Der Warnton war deutlich auf der Straße zu hören. Wir kontrollierten die Räumlichkeiten. Nachdem wir keine Ursache für die Auslösung feststellen konnten, rückten wir wieder ein.

THL 1 – Straße reinigen

Die Feuerwehr Sonthofen wurde zu einer Ölspur in die Hofenerstraße alarmiert. Nach der Erkundung ergab sich eine Ausdehnung der Ölspur von Hofen über Beilenberg nach Altstädten. Zur Unterstützung wurden die Feuerwehren Beilenberg und Altstädten nachalarmiert. Die Ölspur wurde durch die Feuerwehren abgestreut und Ölspur Warnschilder durch Stadt- und Kreisbauhof aufgestellt.