B 4 #B1410#Landwirtschaft#Bauernhof

Zum Brand eines leerstehendes Gebäudes zwischen Blaichach und Bihlerdorf wurden am Morgen des 1. Weihnachtsfeiertages die Feuerwehren aus Bihlerdorf, Blaichach, Rieden und Sonthofen alarmiert. Aus Sonthofen war in der Erstalarmierung nur die Drehleiter gefordert – da schnell klar war, dass aufgrund der Lage eine Wasservorsorgung über eine längere Strecke aufgebaut werden muss, wurde im weiteren Verlauf Gesamtalarm für die Feuerwehr Sonthofen ausgelöst.

B BMA 2 #B1720#Meldeanlage#Brandmeldeanlage 2

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage stellte sich im Zuge der Erkundung als größerer Wasserschaden (verursacht durch eine geplatzte Sprinklerleitung) heraus. Hinweis: Der Druckverlust in der Sprinklerleitung wird entsprechend durch die BMA erkannt und somit gibt diese folgerichtig Alarm. Daraus ergab sich ein langwieriger Einsatz, da das ausgetretene Wasser mit mehreren Wassersaugern entfernt werden musste. Zudem waren im betroffenen Bereich der Zwischendecke die Isoliermatten mit Wasser vollgesaugt. Diese mussten nach Beurteilung durch eine Fachfirma entfernt und abtransportiert werden – hier unterstützte uns das THW Sonthofen mit einem entsprechenden Logistikfahrzeug.

B BMA #B1715#Meldeanlage#Rauchwarnmelder

Eine aufmerksame Nachbarin hörte einen Rauchmelder piepen, da das Auto fehlte und auf Klingeln niemand öffnete musste davon ausgegangen werden, dass der Bewohner nicht in der Wohnung ist. Wir verschafften uns gewaltfrei Zutritt zur Wohnung und kontrollierten diese mit der Wärmebildkamera. Der Rauchmelder hat offensichtlich ohne erkennbaren Grund ausgelöst.

B 3 #B1123#im Gebäude#Zimmer

Ein Brand in einer Küche beschäftigte uns am Freitagabend. Durch das beherzte Eingreifen eines Nachbarn konnte wohl Schlimmeres verhindert werden. Die betroffene Kücheneinrichtung wurde durch uns demontiert und die Wand, sowie der Boden auf Glutnester kontrolliert. Nach Abschluss der Löscharbeiten kontrollierten wir das gesamte Haus auf Schadstoffe. Die betroffene Wohnung ist derzeit unbewohnbar, die restlichen Anwohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurück.

THL 1 #T2722#klein#Wasser in Gebäude

Wasserrohrbruch im Dachboden der Asylbewerberunterkunft. Da sich das Wasser über alle Stockwerke bis in den Keller verteilte und das Haus somit unbewohnbar ist, musste noch in der Nacht eine Notunterkunft eingerichtet werden. Zusammen mit dem THW stellten wir den Transport sicher, die Betreuung übernahm das BRK.

THL 1 #T2724#Rettung#Personensuche

Im weiteren Verlauf vom vorherigen Einsatz (Wassernot) wurde die Drohneneinheit zur Personensuche angefordert. Es wurden die Flussläufe der Starzlach sowie Ostrach abgesucht, die Suche musste wegen der einsetzenden Dunkelheit abgebrochen werden und wird am nächsten Morgen fortgesetzt.