21.10.2017 Quelle : FF Sonthofen
Unterstützung für JF Sonthofen



<< zurück
Voith unterstützt zu seinem 150. Firmenjubiläum die Jugendfeuerwehr Sonthofen.

• Unter dem Motto „150 good causes“ fördert Voith weltweit 150 soziale Projekte

• Das soziale Engagement an den Standorten ist ein wesentlicher Bestandteil der weltweiten Aktivitäten im Jubiläumsjahr

• Spende über 1.000 Euro an Jugendfeuerwehr Sonthofen überreicht

Sonthofen - Voith feiert 2017 sein 150. Firmenjubiläum und fördert aus diesem Anlass 150 soziale Projekte, für die Mitarbeiter weltweit Vorschläge eingereicht haben. Unter dem Motto „150 good causes“ unterstützt Voith in seinem Jubiläumsjahr weltweit insbesondere Bildungsprojekte, Schulen und Wissenschaft, Sport und Kultur sowie soziale Initiativen. Angelika Biesalski überreichte die Spende über 1.000 Euro an die Jugendfeuerwehr Sonthofen im Anschluss an eine gemeinsame Baumpflanzaktion mit rund 100 Voith Mitarbeitern und deren Kindern sowie dem Kemptener Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) am Kahlenberg oberhalb von Altstädten

Das Projekt Ausbildungsförderung der Jugendfeuerwehr Sonthofen gehört zu den „150 good causes“, die Voith in seinem Jubiläumsjahr weltweit fördert. Klaus Dinser, Forstdirektor beim AELF Kempten, erläutert: „Mit der Pflanzaktion von 800 Buchen, Weißtannen und Bergahorn im Rahmen der Allgäuer Bergwaldoffensive wollen die Jugendfeuerwehr und Voith in Sonthofen ein Zeichen der Nachhaltigkeit und Zukunftssicherung gegenüber der nachfolgenden Generation angesichts der Klimaerwärmung setzen. Das begrüßen wir außerordentlich. Denn die Monokultur der Fichte kann seine Funktion eines Schutzwaldes nicht mehr gerecht werden und muss daher in einen Mischwald umgebaut werden.“

Schon früh in seiner Geschichte hat sich Voith internationale Märkte erschlossen und seine soziale Verantwortung an den Standorten als Familienunternehmen wahrgenommen. Die „150 good causes“ setzen die Tradition fort. Markus Briesach, Jugendwart der Feuerwehr Sonthofen freute sich über die Unterstützung durch Voith und die Durchführung der Aktion: „Wir bedanken uns bei den Voith-Mitarbeitern und dem Unternehmen für die sinnvolle gemeinschaftliche Aufforstung sowie die Spende, die wir in unseren Nachwuchs investieren werden. Seit vielen Jahren verbindet uns und die Werkfeuerwehr des Unternehmens ein freundschaftliches Verhältnis. Wir gratulieren Voith zu seinem 150. Firmenjubiläum.“ Die Initiatorin des Projektes Sonja Rief von Voith ergänzt: „Wir sind stolz, dass wir mit unserem Projekt im Rahmen der Voith „150 good causes“ gleichzeitig die Bergwaldoffensive wie auch die Jugendfeuerwehr an unserem Standort in Sonthofen unterstützen können. Die Reaktionen aller Beteiligten Fraktionen, gerade die Begeisterung der Mitarbeiterkinder hat mir gezeigt, die Aktion war vollauf gelungen.“



Das Voith-Organisationsteam um Angelika Biesalski, Sonthofens erster Bürgermeister Christian Wilhelm, Jugendwart der Feuerwehr Sonthofen Markus Briesach sowie AELF Forstdirektor Klaus Dinser und Mitglieder der Jugendfeuerwehr.

Die Jugendfeuerwehr Sonthofen bedankt sich an dieser Stelle noch einmal für die Spende bei der Firma VOITH.